Strafverteidiger-Notruf: 0178/191 53 24

Unsere Büros:

  • Wittenberg 03491/7690 444
  • Dessau 0340/8000 80
  • Berlin 030/2067 16 09

Arbeitsrecht: Mindestlohn in der Zeitarbeit

Ab Mai 2011 können Arbeitnehmer/-innen ggf. Lohnnachforderung durchsetzen.

25.04.2011
Rechtsanwalt Schindler

Neu im Arbeitsrecht: Ab 1. Mai gilt zur Gleichbehandlung deutscher und nichtdeutscher Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der Zeitarbeitsbranche ein Mindestlohn in der Zeitarbeit von 7,79 ¤/Stunde (West) und 6,89 ¤/Stunde (Ost).

Zeitarbeitnehmer/-innen können einen höheren Lohn verlangen, wenn dies tarif- oder einzelvertraglich vereinbart wurde. Fehlt es an einer solchen Vereinbarung, müssen Zeitarbeitnehmer/-innen wie vergleichbare Arbeitnehmer/-innen der Stammbelegschaft bezahlt werden. Ggf. stehen ihnen daher Differenzlohnansprüche zu.

Diese Auskunfts- und Lohnzahlungsansprüche können rechtlich vor den Arbeitsgericht durchgesetzt werden. Das Rechtsanwaltsbüro Jörg Schindler berät und unterstützt Sie dabei.