Sprungmarken: Text, Navigation.

Rechtsanwalt Jörg Schindler Berlin und Wittenberg


09.07.2014

Spam-Mails unter Verwendung unserer Kanzleidaten

Scheinbar werden seit gestern Tausende von Mails angeblich aus unserer Kanzlei verschickt. Wie man im Mail-Header ablesen kann, handelt es sich nicht um eine unserer E-Mail-Adressen, sondern in Wirklichkeit um verschiedene Absender, wie beispielsweise

executivedirector@tetoneducation.com. oder

paul@beyondprintfinishing.com oder

p-huerst@t-online.de oder

jhorsley@hotmail.de oder ähnliches

Diese Adressen wurden scheinbar gehackt und werden als Absender verwendet. Es werden desweiteren unsere Kontaktdaten verwendet, um diesen Mails Glaubhaftigkeit zu verleihen.

Bitte öffnen Sie keine Anhänge und klicken Sie keine Links aus diesen Mails oder von diesen oder anderen unbekannten Absendern an. Es handelt sich vermutlich um einen Trojaner, der erheblichen Schaden mit Ihren Daten anrichten kann!

Sollte es Ihnen möglich sein, uns die Mail als Anhang (darin bleibt der Mail-Header enthalten) zuzusenden, könnte dies bei den Ermittlungen der Polizei (Vorgangsnummer beim Polizeirevier Kiel Vg/ 412669/2014) helfen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis! Wir bemühen uns derzeit intensiv um Aufklärung der Angelegenheit.

Doreen Elmenthaler
Rechtsanwältin



Facebook

Mitglied im Anwaltverein


Sprungmarke: Seitenanfang.

Sprungmarken: Text, Navigation, Seitenanfang.
Sprungmarke: Seitenanfang.